Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Neuss

Bündnis gegen die L361n

L361n

Ein altes Problem ist aus der Schublade geholt worden. Die Planungen für die Ortsumgehung Kapellen-Wevelinghoven sind im Jahre 2018 wieder aufgenommen worden. Diese Strasse, die eigentlich nur eine Abkürzung für LKW´s und Kraftwagen von der A46 in Richtung Köln darstellt, soll den nördlichen Naturraum von Grevenbroich zerstören.
Dagegen hat sich ein breites Bündnis aufgestellt.

Auf der Seite https://www.erftaue.de/ kann man den zeitlichen Ablauf der Planungen nachvollziehen.

Petition

 (Rolf Behrens)

(update) Mittlerweile ist die Petition beendet und es wurden 2309 Unterschriften gesammelt, die auch schon am 21. Januar 2019 an den Bürgermeister übergeben wurden.

Das Aktionsbündnis hat eine Online-Petition gestartet.

Es werden immer noch Unterschriften benötigt.

Machen auch Sie mit und unterstützen Sie eines der augenblicklich zentralen Umweltthemen in Grevenbroich: petition/online/nein-zur-l361n-kapellen-wevelinghoven

Fackelzug gegen die L361n war ein voller Erfolg!

Rund 600 große und kleine Fackelträger*innen beleuchteten die Erftaue am 23.11.2018. Nachdem Dirk Schimanski aus der Sicht eines betroffenen Anwohners einen kurzen Einblick in die Problematik gegeben hatte, marschierte der leuchtende Lindwurm über die Talstrasse in Richtung Erft. Dort wurde direkt am Fluss die Größe der geplanten Brücke mit Lichtern dargestellt. 
Viele zufriedene Gesichter geben hinter der Kläranlage ihr Fackeln zu löschen ab und fragten nach der nächsten Aktion. Geplant ist für Anfang 2019 eine Podiumsdiskussion, da die Veranstalter feststellen mussten, dass viele Anwohner die genaue Lage und Größe der Planungen gar nicht kennen. Die Mitglieder des Bündnisses waren mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Rolf Behrens, der als Versammlungsleiter fungierte, sagte: "Besser hätte es nicht laufen können. Wir haben mit 300 Menschen gerechnet und es sind doppelt so viele gekommen." 

Links zu zwei Videos: auf Facebook und von Claus Offermanns
Und zum Artikel in der NGZ 

BUND-Bestellkorb