Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Neuss

Lecker Saft von Neusser Streuobstwiesen

Streuobstwiesen sind ein Paradies für Insekten und Vögel  (Foto: Daniel Heinrichs)

Streuobstwiesen mit hochstämmigen Obstsorten sind wichtige Lebensräume und Orte großer biologischer Vielfalt, sie sind Bestandteil der niederrheinischen Kulturlandschaft. In früherer Zeit wurden sie angelegt, um nahe der Ortschaften gleichzeitig Vieh weiden zu lassen und Obst anbauen zu können. Eine Vielzahl von Obstsorten ist in dieser Zeit entstanden.

Viele solcher wertvollen Obstwiesen gehen heute verloren, sie werden aus unterschiedlichen Gründen aufgegeben, nicht mehr gepflegt, bebaut oder als Pferdeweide genutzt.

Streuobstwiese im Neusser Süden, im Vordergrund ein Nistkasten für Hornissen  (Foto: Daniel Heinrichs)

Das Saftmobil

Mit dem Saftmobil möchten wir auch motivieren sich mit der Streuobstwiesenpflege zu beschäftigen. Obstwiesen machen Arbeit, belohnen aber mit köstlichen Äpfeln, köstlichem Saft und einer Vielzahl von Tierarten.

Zum Saftmobil kann jeder Äpfel aus dem Rhein-Kreis-Neuss mitbringen und mithelfen diese zu Saft zu verarbeiten. Sortieren, waschen, zerkleinern, pressen, kurz aufkochen und abfüllen. Mithilfe, auch stundenweise wird benötigt. Leckerer frischer Saft von hier.

mehr dazu und Termine unterm Nüsser Appel.

  

Nach dem Waschen und Herausschneiden von matschigen oder faulen Stellen werden die Äpfel geschreddert.
Die zerkleinerten Äpfel werden in Tücher gefaltet und zwischen diesen Platten ausgepresst.

Obstwieseninitiative der Biostation Neuss/Dormagen

BUND-Bestellkorb