Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Neuss

Feuerwehr und BUND OG Neuss füllen völlig ausgetrocknetes Kreuzkröten-Biotop mit Wasser

31. Juli 2018 | Amphibien, BUND Aktivitäten, OG Neuss/Kaarst, Tiere und Pflanzen, Flächenverbrauch, Naturschutz

Wasser marsch!  (BUND OG Neuss)

Wasser ist Leben und zur Zeit in der Natur knapp. Durch die extreme Trockenheit sind auch Wildtiere gefährdet.


Ein Happy-End gab es für die winzigen Kreuzkröten in der Nähe des Sees am Blankenwasser.


Die Mitglieder der Ortsgruppe Neuss-Kaarst machten sich schon länger Sorgen um den seltenen Kreuzkrötennachwuchs am See am Blankenwasser. Die extreme Trockenheit ließ den Tümpel der kleinen Krötchen schnell austrocknen. Eine verzweifelte Hilfsaktion mit einigen Kanistern voll Wasser, insgesamt 250 Liter, ließ schnell erkennen, dass das nicht helfen würde.


Der Hilferuf bei der Feuerwehr verhallte nicht ungehört. Eine kurze Vorort-Besichtigung und schon am selben Tag kam abends der Löschzug 13 mit einem Tankwagen und rollte den Schlauch aus. Insgesamt rund 9.600 Liter Wasser füllten den total vertrockneten Tümpel auf.

Daniel Heinrichs und Ingeborg Arndt von der Ortsgruppe sind glücklich. „Wir nutzen dieses Ereignis, um allen Feuerwehrleuten der Stadt Neuss herzlich für Ihren Einsatz für die Natur zu danken. Auch die Wässerung der jungen Bäume ist eine anerkennenswerte Leistung der freiwilligen und hauptamtlichen Feuerwehrleute in Neuss. Wir möchten dies heute einmal ausdrücklich erwähnen“ bemerkt die Sprecherin der Gruppe Ingeborg Arndt, „und wünscht allen viel Glück bei ihrer schwierigen Arbeit.“ 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb